Vertragsbedingungen und Zustandekommen des Vertrages

 

Es gelten die Bestimmungen des BGB und HGB.

 

Die Náe Borrá GbR bietet Kunden auf dieser Website Produkte zum Kauf über das Internet an.

 

1. Produktauswahl

(1) Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der oben genannten Website Produkte auszuwählen und zu bestellen.

(2) Hinsichtlich jedes Produkts erhält der Kunde eine gesonderte Produktbeschreibung auf der jeweiligen Website.

(3) Der Kunde kann die von ihm gewünschten Produkte auf der Website anklicken. Diese werden in einem virtuellen Warenkorb gesammelt und der Kunde erhält zum Ende seines Einkaufs eine Zusammenstellung der Produkte inklusive Mehrwertsteuer.

 

2. Widerrufsbelehrung

Beginn der Widerrufsbelehrung

 

 

Widerrufsrecht

Als Verbraucher (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann) können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt an dem Tag, an dem Ihnen die Widerrufsbelehrung in Textform zugegangen ist, jedoch nicht vor Eingang der Ware bei Ihnen bzw. dem von Ihnen genannten Lieferempfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht, bevor der Verkäufer seine Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie seine Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV erfüllt hat.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an die Adresse, die im Impressum genannt ist.

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Eine Pflicht zum Ersatz von Nutzung der Sache bzw. des Wertes der Nutzung besteht nicht. Können Sie dem Verkäufer die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie dem Verkäufer insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr des Verkäufers zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Die Kosten der Rücksendung hat der Käufer zu tragen. Im Fall eines Teilwiderrufs hat der Käufer auch die Hinsendekosten voll zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für den Verkäufer mit deren Empfang.

 

Ausschluss des Widerufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht u.a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

 

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Bild-, Ton- oder Datenträgern sofern Sie die versiegelte Verpackung geöffnet haben. Ein Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Sachen, die auf Ihre Spezifikation hin angefertigt werden oder die eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (z. B. Ton- und Datenträgern, indivisualisierten Druck- und Merchandiseartikeln mit Gravur/Autogrammen). Bei Sachen die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z.B. Online-Angebot/Download von Software oder anderen Daten und Dateien) endet die Widerrufsfrist mit der Lieferung das Sache.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

Stand 01/2017

 

3. Preise und Versandkosten

(1) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt wurden.

(2) Die Artikelpreise verstehen sich ab Lager der Náe Borrá GbR inklusive Mehrwertsteuer ohne Kosten für Verpackung und Versand.

(3) Die Versandkosten richten sich nach Anzahl und Gewicht der Bestellten Artikel und der daraus resultierenden Versandart. Die Kosten für den Versand werden ausgewiesen.

 

4. Zustandekommen des Vertrages

(1) Die Angebote der Náe Borrá GbR auf der Website sind freibleibend. Damit ist die Náe Borrá GbR im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Mit dem Absenden der Bestellung gibt der Käufer eine Willenserklärung ab. Der Kaufvertrag kommt entweder durch eine schriftliche (Email) Auftragsbestätigung durch die Náe Borrá Gbr oder durch die Zusendung der bestellten Ware zustande.

(2) Der Käufer ist an seine Bestellung für 14 Tage ab Absenden der Bestellung gebunden. Erhält der Käufer innerhalb von 14 Tagen weder eine Auftragsbestätigung noch Ware, so ist er nicht mehr zur Abnahme der bestellten Artikel verpflichtet.

 

5. Durchführung des Vertrags

(1) Die Náe Borrá GbR wird Bestellungen schnellstmöglich bearbeiten und dem Kunden mitteilen, ob die gewünschten Produkte verfügbar sind.

(2) Soweit die bestellten Produkte verfügbar sind, wird die Náe Borrá GbR diese nach Eingang der Zahlung des Kunden und nach Verfügbarkeit unverzüglich ausführen.

 

6. Versandkosten

Die Versandkosten sind abhängig von der Artikelart und der Menge. Bitte entnehmen Sie die entstehenden Versandkosten den Artikelbeschreibungen.

 

 

7. Zahlungsbedingungen

(1) Die Náe Borrá GbR stellt dem Kunden für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware ausgehändigt wird. 

(2) Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise inklusive Mehrwertsteuer.

(3) Die Lieferung erfolgt z.Zt. ausschließlich gegen Vorkasse.

 

8. Gewährleistung und Haftung

Mängel bezüglich des Produkts sind der Náe Borrá GbR unverzüglich mitzuteilen. Im Falle einer berechtigten Reklamation erfolgt die Rücksendung des Produkts auf Kosten der Náe Borrá GbR. Die Náe Borrá GbR ist berechtigt, das Produkt nach ihrer Wahl zu reparieren oder kostenfreien Ersatz zu stellen.

 

 

9. Höhere Gewalt

(1) Für den Fall, dass die Náe Borra GbR die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen, Lieferverzug der Vorlieferanten / Hersteller) nicht erbringen kann, ist sie für die Dauer der Hinderung von ihren Leistungspflichten befreit.

(2) Ist der Náe Borrá GbR die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

 

10. Datenschutz

Die Náe Borrá GbR wird sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes, beachten.

 

11. Schlussbestimmungen

(1) Vertragssprache ist Deutsch.

(2) Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam. Die Náe Borrá GbR und der Kunde werden die nichtige Bestimmung durch eine solche wirksame ersetzen, die dem Willen der Vertragspartner wirtschaftlich am nächsten kommt.

 

 

 

 

 

follow us